Figur vergib mir denn ich habe gesündigt…

Figur vergib mir denn ich habe gesündigt…

Von einmal ungesund essen wird man nicht sofort dick so wie man von einmal gesund essen nicht sofort schlank wird. Da ist viel Wahres dran und es ist auch nicht schlimm, wenn man mal etwas über sein Budget geschlemmt hat. Wir sind ja schließlich noch Menschen und möchten das Leben genießen. Absolut verständlich… Aber was ist, wenn die Waage dann ein dickes Plus anzeigt? Nur keine Panik. Man nimmt auch nach 2-3 Tagen nicht direkt zu. Das, was man auf der Waage sieht, ist einfach die unverdaute Nahrung. Allerdings sollte man sich langsam wieder am Riemen reißen, damit die Zunahme dann nicht doch noch auf der Waage verbucht werden muss. In vielen Foren wird das Plus nach solchen Tagen „Flugfett“ genannt. Ist recht witzig und viele wissen auch, dass dieses „Flugfett“ schnell wieder verschwindet, wenn sich wieder gesund ernährt wird. 

Wer abnehmen möchte, muss nicht automatisch verzichten. Alles genießen aber in Maßen statt in Massen ist wichtig. Sonst kommt der Heißhunger. Ist diese dann da, stopft man gerne unkontrolliert irgendwas auf das man gerade Lust hat, in sich hinein. Später kommt dann das schlechte Gewissen und nach dem schlechten Gewissen die Aufgabe. Viele denken dann, dass es nun auch nichts ausmacht, wenn weitergegessen wird. Oder dass es eh keinen Sinn mehr macht. Falsch… Denn es macht immer Sinn, weiter auf sich und seinen Körper zu achten.

Bei der Abnahme geht es ja nicht nur um den ästhetischen Faktor sondern auch noch um die Gesundheit. Ein hohes Übergewicht macht krank. Bluthochdruck, hohes Cholesterin, Gelenkschmerzen, Kreislaufbeschwerden und vieles mehr. Das sind Dinge, die jedem bewusst sein sollten. Denn dann macht es meistens auch „Klick“.

Es gibt viele Menschen die behaupten, dass sie sich sogar mit extremen Übergewicht wohlfühlen. Aber es ist eher ein Schutzmechanismus. Denn – wie kann man sich wohlfühlen, wenn man kaum einen Schritt gehen kann, ohne zu schnaufen? Klar, das ist jetzt ein recht extremes Beispiel. Aber es gibt auch Menschen mit wirklich hohem Übergewicht die nach Außen hin sehr stark sind, sich behaupten und sagen, dass es ihnen gut geht. Doch innerlich zerbrechen diese Menschen. Diese essen immer mehr als „Trost“ und der Teufelskreis dreht sich immer weiter. Der muss und sollte schnellstens durchbrochen werden.

So ist das auch nach den Schlemmertagen. Ab und an etwas über die Strenge schlagen ist nicht schlimm. Es kommt auf die dauerhafte Ernährung an. Wer jeden Tag viel Fett, Zucker und leere Kohlenhydrate zu sich nimmt, nimmt natürlich zu. Noch schneller geht das sogar, wenn die Bewegung fehlt.

image

Wir wollen uns aber nicht mit der Zunahme sondern mit der Abnahme beschäftigen. Damit, wie wir uns wohlfühlen und Gewicht verlieren können.

Da wir also nicht zunehmen wollen, reißen wir uns nach den Schlemmertagen wieder am Riemen. Das funktioniert gut, wenn man sich einen Plan erstellt. Am Besten für den ganzen Tag und dann gleich für die ganze Woche. Sonntags überlegt man sich, was man die Woche essen möchte. So kann auch direkt der Einkaufszettel geschrieben werden und Montags wird dann mit der richtigen Motivation eingekauft. Frische Produkte wie Obst und Gemüse können natürlich immer bei Bedarf nachgekauft werden.

Bei der Planung sollte man folgendes bedenken:

  • Was möchte ich zum Frühstück essen?
  • Wie sieht es mit dem Mittagessen aus?
  • Das Abendessen möchte auch geplant werden.
  • Gesunde Snacks einbauen (Nüsse, Obst, Rohkost)
  • Kräuter, natürliche Booster etc. frisch kaufen
  • Wann baue ich meine Shakes ein?
  • Sporteinheiten planen
  • Entspannung mit einbauen (ganz wichtig!)

Das sind nur einige Beispiele, die natürlich jeder nach Belieben bearbeiten kann. Jeder hat seine eigenen Arten. Vielleicht möchtest Du ja noch einige Punkte hinzufügen oder vielleicht verändern? Kein Problem…erstelle Dir Deinen Plan so, wie er zu Dir und Deinem Lebensstil passt.

Manche Menschen die eine bestimmte Ernährung bevorzugen legen hin und wieder Cheatdays (Schummel- bzw. Schlemmertage) ein. Auch das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ob die Cheatdays was bringen und wofür die gut sein sollen? Darüber werden wir demnächst gerne mehr schreiben.

Nach einem Schlemmertage kannst Du natürlich auch einen Shake-Tag einlegen. Dann trinkst Du 3 Shakes und zwischendurch bei Bedarf Gemüsebrühe. Vergiss nur nicht ordentlich zu trinken. Wasser und ungesüßsten Tee sind da sie absolut perfekte Wahl.

Wie wäre es mit einem Schokoshake zum Frühstück? Ein Vanille-Bananenshake zu Mittag und am Abend gibt es dann ein Erdbeereis aus FirguraNorm? So hat Du schon wieder einiges gut gemacht. Dazu einen schönen langen Spaziergang, die Seele baumeln lassen und Dich wohlfühlen. Für ein schlechtes Gewissen hast Du somit überhaupt keine Zeit und das ist auch gut so.

Lange Rede, kurzer Sinn: Schlemmen ist nicht schlimm, wenn Du danach wieder an Deine gesunde Ernährung denkst und nicht gleich alles über Bord wirfst. 😉

 

 

Viel Erfolg weiterhin wünscht Dir

Dein FiguraNorm-Team

 

Bei Fragen stehen wir Dir natürlich gerne zur Verfügung.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar