10.000 Schritte sollst Du gehen

10.000 Schritte sollst Du gehen

Was sich hier anhört wie ein Gebot, ist so gesehen auch eins. Ein Gebot um gesund zu leben und zum Abnehmen. Es heißt, dass wenn wir täglich mindestens 10.000 Schritte gehen, abnehmen werden und gesünder leben. 10.000 Schritte – hört sich im Ersten Moment gar nicht so viel an, oder? So wenig ist es aber auch nicht. Wenn wir eine kleine Runde spazieren gehen (und das sind schon 40 Minuten strammes gehen mit dem Hund), habe ich gerade mal etwas mehr als 5.000 Schritte hinter mich gebracht. Ja, man erledigt noch einiges. Haushalt, Wäsche, Kinder, Küchenarbeit…doch auch damit bekomme ich schlecht meine 10.000 Schritte voll. Natürlich gibt es Berufe wie Krankenschwester oder Pfleger, Briefträger/in etc. in denen man natürlich den ganzen Tag läuft. Diese Leute kommen schnell auf ihre 10K Schritte am Tag. Aber als Mama und Hausfrau oder wenn Du im Büro arbeitest, ist es schon etwas schwieriger. Oft fehlt einem aber auch die Motivation und da können wir Dir heute einen Tipp geben. 

Mir hat ein Schrittzähler geholfen. Ich war sehr unsportlich und wollte was für meine Fitness tun. Somit habe ich mich natürlich auch im Internet erkundigt. Viele haben geschrieben, dass ein Aktivitäts-Tracker für die nötige Motivation gesorgt hat. Wenn manche am Abend ihre 10K Schritte noch nicht voll hatten, sind sie sogar nochmal die Straße hoch und runter gelaufen, bis der Tracker dann die 10K Schritte angezeigt hat. Bei manchen Herstellern kann man sich untereinander befreunden und so auch Wettkämpfe miteinander veranstalten. Das gibt nochmal einen extra Kick. Möglich ist dies zum Beispiel bei und mit den Trackern von Fitbit.

Ich selbst habe mit dem One von Fitbit angefangen. Mittlerweile bin ich bei dem Blaze Armband und sehr zufrieden. Vor allem kann ich nun auch alle anderen Trainigsarten alleine mit dem Tracker einstellen. Auch, wenn ich einfach nur ein kleines „Freestyle“ Training absolviere.

FullSizeRender

 

Dieser Tracker misst auch meinen Puls, was beim Training natürlich von Vorteil sein kann.

Seit dem ich Tracker nutze und darauf schaue, was ich am Tag so gegangen bin, bin ich motivierter, was die Bewegung betrifft. Natürlich gibt es auch Tage, an denen ich nicht einmal die 3K Schritte voll bekomme. Wie zum beispiel Sonntags. Das ist unsere Familienzeit und dann achte ich nicht darauf, was meine Schrittzahl mir sagen möchte. Am Anfang habe ich mich zwar etwas geschämt aber wenn ich ehrlich sein soll – Unter Druck setzen bringt nichts. Weder beim Sport, noch bei der Abnahme 😉

Nachdem ich am Abend noch eine schöne Strecke gehe, gibt es zum Abendessen einen leckeren Shake von FiguraNorm 🙂

 

Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg und stehen Dir bei Fragen immer gerne zur Seite.

 

Dein FiguraNorm-Team

Schreibe einen Kommentar