Der August ist da – Die Tage werden wieder kürzer

Der August ist da – Die Tage werden wieder kürzer

Bei uns sagt man, dass die Tage ab der zweiten Augustwoche wieder kürzer werden und der Sommer sich somit auch verabschiedet. Dieses Jahr hatten wir ja einen bescheidenen Sommer. Aber auch wenn wir nicht wirklich oft im Schwimmbad, am Meer oder am Baggersee waren, kann das nächstes Jahr schon wieder anders aussehen. Also kommt jetzt bitte nicht auf die Idee, dass die Figur im Winter egal ist, da sie ja unter weiter und dickerer Kleidung „versteckt“ ist. Wie sagt man so schön? Höre nie auf, anzufangen und fange nie an, ohne aufzuhören. Das sollte unser Mantra werden denn so muss keiner auf die fiesen Überschriften mancher Zeitschriften springen. Von wegen in 7 Tagen 3 Kilo abnehmen… Das ist alles andere als gesund und gut. Also behalten wir unseren Körper auch im Herbst/Winter unter Kontrolle. 

Pausen zwischen dem Training sind absolut okay. Die gehören auch dazu. Entspannungsphasen um dem Körper genug Zeit zur Regeneration zu geben. Doch sollten die Pausen nicht zu lange dauern denn dann kann es sein, dass die Kondition wirklich schnell am Limit ist. Das heißt, dass Ihr dann wieder ganz von Vorne anfangen könnt.

So ist das aber auch mit dem Essen. Ja, ich reden jetzt schon von Weihnachten. Plätzchen werden gebacken, Adventsteller werden vorbereitet, Kuchen, Stollen und vieles mehr kommt auf den Tisch. Hier mal ein Glühwein, da mal eine heiße Schokolade. Da muss man wirklich im Auge behalten was man isst.

ranksider-free-photo

Ich habe mit da zur Unterstützung eine App runtergeladen. YAZIO nett die sich und gibt es für iOS sowie für Android. Die iOS Version ist zuverlässiger, als die von Android und Ihr könnt die empfohlenen Kalorien so stehen lassen. Doch für Android ist das alles zu gering angerechnet. Rechnet Euch da doch unter Gesundepfunde.com Euren Bedarf aus. Ihr bekommt auch direkt angezeigt, wie viel Ihr Essen dürft, um abzunehmen.

So haben wir immer schön im Auge, was wir essen. Selbst wenn wir uns einen leckeren Shake von FiguraNorm gönnen, können wir diesen eintragen. Lebensmittel kann man hinzufügen. Nur ganze Mahlzeiten können noch nicht gespeichert und ausgerechnet werden. Aber das mache ich zum Beispiel einzeln. Ich gebe alles an, schreibe mir die Kalorien auf und teile es durch die Portionen.

Die kostenlose Version reicht eigentlich voll und ganz aus. Wer aber gerne seine Körpermaße unter Kontrolle haben möchte und noch einige kleine Zusätze, sollte auf die Pro Version umsteigen. Vor allem ist diese gut, wenn man einen Überblick über die Marko- und Mikronährstoffe haben möchte.

So kommen wir am 01.01. nicht wieder auf die Idee, dringend abnehmen zu müssen sondern können weitermachen, wie bisher und abgerechnet wird doch eh am Strand (oder Schwimmbad), oder? Darum bleiben wir am Ball und ziehen unser Ding durch. Natürlich mit Genuss und Plätzchen, Stollen, Glühwein etc. ist im Rahmen erlaubt. In Maßen statt in Massen eben. 😉

 

Weiterhin viel Erfolg wünscht Euch Euer FiguraNorm-Team

Schreibe einen Kommentar