Das Insulin und der liebe Heißhunger

Das Insulin und der liebe Heißhunger

Okay -Der Heißhunger ist vielleicht nicht wirklich so lieb, wie wir es gerade erwähnt haben. Denn genau dieser macht es uns manchmal sehr schwer, was die Abnahme betrifft. Wir essen, der Zuckerspiegel im Blut steigt an und wir fühlen uns toll. Fällt dieser rasch, schreit unser Körper nach mehr und wir greifen dann einfach zur Schokolade oder zu irgendwelchen Snacks, die den Blutzuckerspiegel wieder drastisch ansteigen lässt. Das Insulin findet dann auf seinem Weg durch unseren Körper die passende  Rezeptoren an Muskel-, Leber- und Fettzellen. An diesen Rezeptoren dockt das Insulin an. Dort verkünden es die frohe Botschaft, dass viel zu viel Zucker zu uns hinein gekommen ist und dass sich die Zellen daran kräftig bedienen sollen, um die überschüssige Energie einzulagern. Hört sich nicht so toll an, oder?

Wenn noch mehr Zucker im Blut vorhanden ist, verwandeln die Fettzellen genau diesen Zucker in Fett und lagern diesen dann als Vorrat ein. Die Fettzelle, an deren Rezeptor das Insulin sitzt, wird somit für drei bis sechs Stunden blockiert. So kann sie kein Fett ans Blut abgeben und es wird eingelagert. Wir werden also dick.

Dementsprechend sollten wir darauf achten, was wir essen. Wir sagten immer, dass man mit Genuss abnehmen kann und das stimmt auch. es ist sogar so, dass Naschen erlaubt ist. Nur sollte man sich entweder einen Tag dafür aussuchen – den Cheatday oder eben darüber nachdenken, wann man vielleicht etwas nascht. Den Cheatday nehmen wir demnächst genauer unter die Lupe – Versprochen!

cheat

 

Vor allem sollte man seine komplette Ernährung bedenken. Wer gerne Toast, Nussnougatcreme und Marmelade auf seinem Weizenbrot oder Brötchen gegessen hat, hatte spätestens 2-3 Stunden später wieder Hunger. Oder Lust…Der so genannte Heißhunger überfällt einen dann sehr gerne.

Wer aber hingegen ein Vollkornbrötchen isst mit fettarmen Käse und Tomaten, Gurken und Salat, ja der bleibt länger satt. Ein gesundes Müsli oder ein Shake mit Flohsamenschalen ebenso. Das sind Lebensmittel, die den Blutzuckerspiegel konstant auf einer Wellenlänge bleiben lassen. Dieser sinkt dann erst nach ca. 5 Stunden. Darum soll man auch erst nach 5 Stunden wieder etwas essen. Dann kommt der Blutzuckerspiegel wieder auf das normale Niveau, bleibt dort einige Stunden bis zur nächsten Mahlzeit. Heißhunger hat somit keine Chance mehr und überflüssige Kalorien werden gespart.

Die Cola, der Kakao oder der Cappuccino mit Zucker lässt den Blutzuckerspiegel enorm ansteigen. Aber genau so enorm fällt er dann auch wieder weil er keine Brennstoffe hat. Und Ihr bekommt Hunger. Daran merkt Ihr, dass Ihr Euch damit nichts Gutes tut.

Gemüse, Vollkornprodukte, Rohkost, Salate, Tofu, Fleisch, Eier, Kartoffel, Haferflocken… Daran könnt Ihr Euch satt essen. Achtet nur darauf, dass die Kohlenhydratzufur am Abend nicht so stark ist. Denn im Schlaf benötigt Ihr nicht diese Power, die Ihr am Tag benötigt. Bleibt am Abend bei einer eiweißreichen Kost oder bei einem leckeren FiguraNorm Shake. So verbrennt Ihr im Schlaf sogar Eure Kalorien. Wer sich dann noch dazu bewegt – der hat den Jackpot gezogen. Ihr ernährt Euch besser, Ihr kurbelt den Stoffwechsel an und fühlt Euch gut. So sieht gesundes Abnehmen mit Genuss aus 😉

Ihr habt Fragen oder wollt mehr zu einem bestimmten Thema wissen? Schaut mal auf unserer Facebookseite vorbei oder schreibt uns einfach. Wir stehen Euch mit Rat und Tat zur Seite.

Euer FiguraNorm-Team

 

 

Schreibe einen Kommentar