Wissenswertes, was wirklich wichtig ist…

Wissenswertes, was wirklich wichtig ist…

Es gibt Dinge, die wissen wir zwar aber die sind im Universum unserer Synapsen versteckt und schwer zu erreichen. Darum möchten wir an dieser Stelle mal einige Dinge erwähnen, die man eigentlich weiß aber vielleicht doch nicht oder man kann sich einfach nicht daran erinnern. Aber – es gibt ja uns und wir werden Euch mit diesem Post ein wenig auf die Sprünge helfen. Lieb gemeint natürlich. Ihr kennt die Geschichte mit dem Blutzucker? Der ansteigt und auch wieder fällt und dann der böse Heißhunger kommt? Die haben wir Euch schon erzählt und nein, das ist wirklich kein böses Märchen sondern die Realität. Darum sollte man auch so gut wie es geht auf Zucker verzichten oder diesen eben reduzieren. Denn Zucker und leere Kohlenhydrate lassen den Blutzucker extrem in die Höhe steigen aber auch ganz schnell wieder fallen. Dann kommt der böse Kumpel – der Heißhunger…

Das alles lagert sich dann schön ein. Am Bauch, am Po und an der Hüfte. Bei mir übrigens gerne an den Oberarmen… Aber das ist ein anderes Thema 😉

cake-pops-693645_1920

Ja, ich weiß…das Bild ist jetzt gemein. Aber – es dient ausschließlich als Anschauungsmaterial. Bitte nicht nachmachen 😉

Nun einige Fakten:

Fette und Alkohole sind reine Kalorienbomben! Wenn Ihr zum Kochen ein fett benötigt, nutzt kaltgepresstes Rapsöl oder Kokosöl. Klar sind das auch Fette – doch diese sind um Längen gesünder, wie manch andere Fette. Nehmt auch wirklich nur so viel, wie es sein muss. Alkohol ist sehr böse. Er ist nicht nur eine Kalorienbombe, er verhinder sogar die Fettverbrennung. Also geht bitte nicht ins Gym, rackert Euch ab und setzt Euch danach in den Biergarten und trinkt Euer Radler mit Alkohol. Anders ist es bei dem Radler ohne Alkohol, da dieses sogar isotonisch auf den Körper wirkt.

Trinken ist sehr wichtig. Auch das haben wir hier schon öfter besprochen. Doch alles sollte man nicht einfach so ins sich reinschütten. Säfte und zuckerhaltige Getränke wie Limonade oder Cola haben wirklich viele Kalorien. Ein Glas Orangensaft hat bei 200 ml schon 90 kcal. Ein Glas Cola hat bei 200 ml 74 kcal. Gemüsesäfte hingegen haben nur 30 Kalorien bei 200 ml. Was sollte man also eher trinken, wenn es eben mal kein Wasser oder ungesüßter Tee sein soll?

Das sind nur kleine Tipps. Doch die lassen sich recht gut umsetzen. Und jetzt mal ehrlich…wusstet Ihr das? So wirklich ehrlich und ganz bewusst?

Euer FiguraNorm-Team

Schreibe einen Kommentar