Wieder anständig essen lernen

Wieder anständig essen lernen

In der heutigen Zeit haben fast alle Menschen vergessen, wie man anständig isst. Die einen essen, während der Fernseher läuft, die anderen essen unterwegs, während sie Besorgungen erledigen und andere essen und lesen dabei Zeitung, Emails oder vielleicht ein Buch. So kann man nicht anständig essen und darum sollten wir es wieder lernen. Essen ohne Ablenkung. Nicht einfach nebenbei essen und auch aufhören können zu essen. Zuerst sollte sich jeder bewusst sein, ob man wegen Hunger oder einfach nur wegen Appetit was essen möchte. Das Thema hatten wir schon am Montag. Essen wegen Frust, Langeweile etc. Überlegt also erst einen Moment, ob Ihr wirklich Hunger habt. Wenn Ihr nämlich keinen Hunger habt und dieser nicht Euer Problem ist, habt Ihr ein ganz anderes Problem und daran muss dann auch gearbeitet werden. 

Essen sollte schmecken, ausgewogen sein, abwechslungsreich sein und natürlich satt machen. Aber wissen die meisten unter uns überhaupt noch was satt sein bedeutet?

Satt sein bedeutet nicht, dass man den Teller leer essen muss. Satt sein bedeutet auch nicht, dass man das Gefühl haben muss, gleich platzen zu müssen. Satt sein ist ein angenehmes Gefühl, wenn der Magen mit guten Lebensmitteln gefüllt und der Hunger gestillt wurde. Ein angenehmes Magengefühl nenne ich es jetzt einfach mal.

Früher musste man vielleicht den Teller leer essen. Das Geld war knapp und man wollte keine Essensreste vergeuden. Das kann man natürlich auch vermeiden, indem man sich kleine Portionen nimmt 😉 Oder man stellt sich seine Rest (wenn man satt ist) in den Kühlschrank und isst es dann am nächsten Tag (oder am Abend zum Abendessen).

Wichtig ist auch, dass nicht mehr nebenbei sondern ganz bewusst gegessen wird. Isst man, während man zum Beispiel die Zeitung liest, hat das Gehirn keine Möglichkeit zu merken, wann wir satt sind. So essen und essen und essen wir, bis wir dann am Ende wirklich das Gefühl haben, platzen zu müssen. Das war dann wirklich eindeutig zu viel des Guten und aus dem Grund werden leider viele Menschen immer dicker.

Man nimmt sich kaum noch Zeit für das Essen. Mittagessen im gehen. während man irgendwas besorgen muss und das Abendessen dann vor dem TV. Frühstück lässt man ganz ausfallen oder es wird sich schnell was beim Bäcker geholt. NEIN! Das ist sehr kontraproduktiv für die Gesundheit und für die Figur. Wir sollten alle wieder anfangen zu lernen, wie man isst und wir helfen Euch (und uns 😉 ) dabei.

Falls Ihr am Morgen keine Zeit haben solltet, macht Euch doch einen leckeren FiguraNorm Shake. Ihr könnt diesen mit Obst und Haferflocken oder Flohsamenschalen etwas „pimpen“ und dieser hält Euch wirklich lange satt. Ihr müsst dann garantiert nicht schnell zum Bäcker um Euch ein Teilchen oder so zu kaufen. Zum Mittagessen nehmt Ihr Euch bitte auch etwas Zeit. Ja, ja… zeit ist Geld. Aber man muss nicht alles in der Mittagspause erledigen. Man kann auch nach Feierabend noch einkaufen gehen oder die Freundin anrufen. Gelesen wird auch nicht beim Essen… Und beim Abendessen (zum Beispiel mit der Familie) bleibt der Fernseher mal aus.

Mit der Zeit werdet Ihr sehen, dass Ihr auch schneller satt werdet. Vor allem aber werdet Ihr Euer Essen bewusster wahrnehmen können. Die verschiedenen Geschmäcker zum Beispiel… Versucht es einmal. Vielleicht mögt Ihr uns ja dann davon einmal berichten 😉

 

Bei Fragen stehen wir Euch natürlich immer zur Seite. Weiterhin viel Erfolg wünscht Euch

Euer FiguraNorm Team

Schreibe einen Kommentar