Alkohol und dessen Folgen bei der Gewichtsreduktion

Alkohol und dessen Folgen bei der Gewichtsreduktion

Das Alkohol viele Folgen haben kann, ist bekannt. Das Alkohol auch bei einer Diät, einer Gewichtsreduktion und einer Ernährungsumstellung nicht gut ist, ist auch bekannt. Aber warum ist das so? Das möchte ich Euch heute ein bisschen erklären. Das war bei meinem Diploma in Gewichtsreduktion ein großes Thema denn man trinkt ganz gerne mal Alkohol. Einen guten Wein beim Abendessen oder ein kaltes Bier nach der Arbeit. Einen Cocktail an der Bar und ein Mischgetränk auf der Party. Alkohol gibt es überall und ist auch recht schnell getrunken. Ein Glas, zwei Gläser und wenn man dann wieder zuhause im Bett liegt, hat man meistens doch mehr getrunken, als man wollte. Dass das Folgen hat, ist logisch. Zuerst möchte ich noch erwähnen, dass Ihr nicht fahren sollt, wenn Ihr was getrunken habt. Aber ich denke, dass Ihr so vernünftig seid und das wisst. Erwähnen kann man es trotzdem nicht oft genug. 

Alkohol ist sehr tückisch…

Alkohol macht Lust auf mehr. Warum trinkt man meistens was, wenn man isst? Man isst sogar automatisch mehr, wenn man etwas Alkohol trinkt. Es wird automatisch zum Essen gegriffen und auch zu den Snacks. Dabei ist es sehr tückisch Alkohol zu trinken, wenn man etwas isst. Mal ein kleines Beispiel. Ein Glas Bier benötigt eine Stunde, um vom Körper verarbeitet zu werden. Vielleicht denkt Ihr gerade, dass das doch gar nicht so schlimm ist. Ist es aber. Für Euren Körper und auch für Eure Figur!

Alkohol ist ein Nervengift…

Wie eben schon erwähnt, ist Alkohol nicht gesund für den Körper und für die Gewichtsreduktion. Alkohol ist ein Nervengift und muss vom Körper sofort abgebaut werden. Der Körper fängt auch wirklich sofort damit an, damit nicht zu viele Zellen absterben. Vielleicht denkt Ihr schon wieder, dass das doch nicht schlimm ist. Aber ich sage es noch einmal… Der Körper benötigt eine Stunde, um ein Glas Bier zu verarbeiten.

Während der Körper Alkohol abbaut, macht er nichts anderes…

Jetzt kommt das, was so tückisch an der Sache ist. Wenn Ihr nun ein Bier trinken solltet, verarbeitet der Körper nur den Alkohol des Bieres. Das heißt, dass er sonst nichts verbrennt. Was das für Eure Gewichtsreduktion bedeutet, liegt auf der Hand. Ihr nehmt zu. Und bei einem Bier bleibt es selten.

Nur mal ein kleines Rechenbeispiel. Ihr seid zuhause und schaut fern. Dazu gibt es eine Pizza und Bier. Nach der Pizza esst Ihr vielleicht noch Chips oder Salzstangen (steht ja meistens bei einem Tv Abend auf dem Tisch) und Schokolade darf auch nicht fehlen. Da Ihr weiter Dust habt und das Bier so gut schmeckt, trinkt Ihr noch einige danach.

Also? Ihr trinkt vielleicht 5 Flaschen Bier. Das heißt, dass 5 Stunden nichts verbrannt wird. Was wiederum heißt, dass die Pizza, die Chips, die Salzstangen und die Schokolade direkt auf der Hüfte langen.

Lohnt es sich?

 

Weiterhin viel Erfolg wünscht Euch Euer FiguraNorm Team

 

Don´t drink and drive!!!

Schreibe einen Kommentar